Radreise vom 06. bis 09. Juli 2017 vom Reschen nach Verona

July 6, 2017

Die Radreise des Schiverein Götzis startete mit 23 Teilnehmer/innen am frühen Donnerstagmorgen in Richtung Reschenpass. [Fotos]

Gemütliche Jause während der Tour

 

Donnerstag 6.7.2017 Pünktlich um 06.00h sind wir in Götzis mit 3 VW-Bussen mit unseren Fahrern Herbert, Hugo und Mäck gestartet und bis zum Reschenpass gefahren. Dort wurde uns ein Frühstück mit Leberkäs, Kaffee und Kuchen serviert. Gestärkt sind wir um 09.00h mit unseren Tourenführern Hugo und Engelbert losgefahren. Mit einer kleinen Trinkpause an einem See ging es flott abwärts bis Meran zum Braugarten Giardino Forst  zum Mittagessen. Weiter am Etschtal-Radweg  bei sehr heißen Temperaturen bis Neumarkt in den Hotel Villnerhof. Im Pool haben wir uns wieder von den Strapazen der 133 km erholt. Mit einem feinen Abendessen im Freien und Musik von Mäck mit der Gitarre und Mundharmonika von Engelbert ließen wir den Abend ausklingen.

 

Freitag 7.7.2017 Fast pünktlich um 8.30 Uhr ging es bei angenehmen Temperaturen weiter auf den Etschtal-Radweg Richtung Trento – Rovereto. Mittags wurde es wieder sehr heiß und wir haben uns in einem schönen Landgasthaus gestärkt. Da die Temperatur auf 37Grad gestiegen ist und ein Anstieg bevorstand, haben einige die Räder auf den Hänger verladen. Für die Übrigen ging es weiter nach Mori und auf dem neuen Radweg bis Torbole in das tolle Hotel Baia Azzura direkt am See. Aperol und ein Bad im See brachte die gewünschte Abkühlung.

 

Samstag 8.7.2017 Nach dem ausgiebigen Frühstück auf der schönen Terrasse direkt am See ging es dann weiter Richtung Verona. Ein steiler Anstieg in der Früh von Torbole weg  hat viel Motivation gebraucht. Der Radweg schlängelte sich durch die Weinberge, links und rechts der Etsch, immer wieder kleine Anstiege raubten unsere Kräfte. Doch Mäck, Gerald und Gustl L. haben in Dolce im Pfarrhof bereits ein Picknick mit Käse, Wurst, Eier, Kuchen und Bier vorbereitet! Gestärkt ging es weiter bis Verona in das noble Hotel Saccardi. Wieder konnten wir uns am Pool von der Hitze des Tages erholen.

 

Sonntag 9.7.2017 Etwas müde haben wir das tolle Frühstück genossen uns sind dann zurück über Bozen, Mittagspause im Latscher Bierkeller über den Reschenpass nach Götzis wo wir bei Mäck im Garten bewirtet wurden.  Auch die E-Biker waren zufrieden über den 330 km die wir gefahren sind. Da wir gleich am ersten Tag zu einem schweren Radunfall dazu gekommen sind sind alle aufmerksam gefahren und waren  glücklich und dankbar, dass uns nichts passiert ist.

 

Danke Mäck für die tolle Organisation der Reise! Danke Engelbert, Gustl Z., Hugo für die Unterstützung. Danke Hugo und Engelbert für die umsichtige Führung. Danke Herbert, Gerald, Hugo, Mäck,  Gustl L., Gustl Z., Engelbert  für´s Fahren,  Räder ein und ausladen, Picknick bereiten usw.!    Es war einfach toll! - Dank an Gerda und Hugo für den Bericht und die Fotos.

Tags:

Teilen auf Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

Erfolgreicher Wintersportbasar am Samstag, 09.11.2019

November 11, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv