31. Jahreshauptversammlung am 19. Oktober 2012

October 19, 2012

 

Zur 31. Jahreshauptversammlung lud der SV Götzis ins Gidi’s Hock, Koblach ein. Obmann Wolfgang Fend begrüßte 35 VereinsmitgliederInnen und Reinhard Rüf, Sportreferent der Gemeinde Götzis, die der Einladung gefolgt waren. [Fotos]

Zufriedene Gesichter des Vorstandes v.l. Alexander Fend, Markus Hoch, Ingrid Schoch, Andreas Partl, Bea Amann und Wolfgang Fend

 

 Es folgte der Bericht des Obmanns, mit einem Rückblick auf eine ereignisreiche Saison und einen Ausblick auf das kommende Jahr, das zahlreiche bewährte und neue Aktivitäten (z.B. Fahrtechniktraining für Erwachsene) in der Winter- und Sommersaison 2021/2013 bereithält.

 

Anschließend berichtete Sportwart Markus Hoch von einer trainingsintensiven Saison mit 18 Trainingstagen mit über 20 Kindern im Nachwuchsteam, einem 3-tägigen WinterTrainingsCamp am Golm, 4 Moadlaschitage, 1 Kinderschikurs und die in Eigenregie durchgeführte Vereins- und Ortsvereinsmeisterschaft, die erstmals am Jöchle Hang/Silvretta Montafon stattfanden. Er bedankte sich herzlich bei allen, die dies möglich gemacht haben.

 

Im Anschluss berichtete Rennsportwart Wolfgang Oberhauser über das kleine Rennteam Nina Martin (Jg.’99) und Lucas Oberhauser (Jg.’97), die beide im Kader des SC Oberland fahren. Mit ihren guten Leistungen belegte Nina den 4. Platz und Lucas den 5. Platz in der SCO Endwertung und trugen somit dazu bei, dass der SCO den 1. Platz in der Talschaftswertung errang. Sensationell wurde Nina in ihrer ersten Saison im Kader Vizelandesmeisterin im Slalom Schülerinnen I.

 

Ingrid Schoch gab den Anwesenden anschließend einen Überblick über 79 veröffentlichte Vereinsberichte auf der Homepage www.sv-goetzis.at, im Internet und in den Printmedien.

 

Einen Überblick über die Einnahmen und Ausgaben des SV Götzis verschaffte Kassiererin Beatrice Amann den Vereinsmitgliedern. Die Richtigkeit wurde von den Kassenprüfern Oswald Marte und Maximilian Ess bestätigt und Beatrix wurde einstimmig von den Anwesenden entlastet.

 

Beim abschließenden Punkt „Allfälliges“ wies Oswald Marte, aus eigener Erfahrung, auf die Wichtigkeit einer ÖSV Unfallversicherung für alle Schivereinsmitglieder hin. Reinhard Rüf teilte den SV Götzis Mitgliedern mit, dass in der Saison 2012/2013 der Schilift Millrütte durch das Brandnertal betrieben wird. Ihm ist es ein besonderes Anliegen, dass die Mitglieder des SV Götzis auch im Brandnertal gesehen werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags:

Teilen auf Facebook
Please reload

Empfohlene Einträge

Erfolgreicher Wintersportbasar am Samstag, 09.11.2019

November 11, 2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv